Durch die Einbindung in die innerverbandlichen Strukturen des Jugendwerks und in die jugendpolitischen Entscheidungsstrukturen der Stadt Essen dokumentiert das Kreisjugendwerk seinen Anspruch, Sprachrohr von Kindern und Jugendlichen gegenüber Politik und Gesellschaft zu sein.

Wir engagieren uns in Grundsatzfragen der Kinder-, Jugend-, Bildungs- und Gesellschaftspolitik und nehmen zu relevanten Fragen Stellung, wie insbesondere gegen soziale Ungleichheit, Benachteiligung und Kinderarmut. Mit unseren Angeboten, Projekten und Maßnahmen treten wir stets für „gerechtes Aufwachsen" ein.

Das Kreisjugendwerk Essen ist in folgenden Gremien vertreten:

Jugendhilfeausschuss des Rates der Stadt Essen

Der Jugendhilfeausschuss des Rates der Stadt Essen befasst sich mit allen Anglegenheiten der Jugendhilfe in Essen. Insbesondere aktuelle Problemlagen, Weiterentwicklung der Jugendhilfe, Jugendhilfeplanung und die Förderung der freien Jugendhilfe werden hier beraten.

Arbeitskreis Jugend Essen

Der Arbeitskreis Jugend Essen (AKJ) ist ein freiwilliger und unabhängiger Zusammenschluss der Essener Jugendverbände, die im Jugendhilfeausschuss der Stadt Essen vertreten sind.

Arbeitgemeinschaft nach § 78 SGB VIII

Die Arbeitsgemeinschaft nach § 78 SGB VIII (AG 78) dient zur Abstimmung geplanter Maßnahmen und Einrichtungen in der Stadt Essen. Sie ist Instument der Jugendhilfeplanung und dient zur fachlichen Unterstützung von Aufträgen des Jugendhilfeausschusses.

Bezirksjugendwerk der AWO Niederrhein

Das Bezirksjugendwerk der AWO Niederhein (BJW) wird durch die Kreisjugendwerke in seinem Bereich gebildet. Wo Kreisjugendwerke nicht bestehen, gehören die bestehenden Ortsjugendwerke dem BJW an.

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Essen e.V.

Die Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Essen e.V. ist ein Verband für soziale Arbeit. Sie ist als anerkannter Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege, konfessionell neutral, politisch unabhängig und demokratisch aufgebaut.