Werde Demokratie-Scout!

Was macht ein Demokratie-Scout?

Wenn sich Jugendliche aufmachen, ihre eigenen Ideen zu entwickeln, umzusetzen und sich einzumischen, haben sie einiges zu bewältigen. Dabei werden sie von Demokratie-Scouts, kurz: D-Scouts, tatkräftig unterstützt. Klare Ansage: Keine Projektgruppe wird alleine gelassen.

D-Scouts unterstützen die Projektleitung vom Jugendforum Zollverein bei der Vorbereitung und Durchführung eines Jugendforums. Sie moderieren und helfen jungen Menschen, aus Ideen Projekte zu machen. Sie begleiten die Projektgruppen bei der Präsentation vor der Bezirksvertretung und unterstützen sie bei der Umsetzung ihrer Projekte.

Das sind vielfältige Aufgaben, das ist interessant und anspruchsvoll. Du bist unglaublich nah an den Jugendlichen und sowas wie ihr großer Bruder oder ihre große Schwester. Und Du wirst eine ganze Menge lernen, was Dir weiterhilft. Dir und anderen.

Worum es genau geht, was Du mitbringen solltest und wie unsere Unterstützung für Dich aussieht - das erfährst Du hier.

Vielfältige Aufgaben und Rollen

Demokratie-Scouts übernehmen viele Rollen: Sie sind Kümmer*innen und Ansprechpartner*innen, Mediator*innen und Moderartor*innen, Impulsgeber*innen, Organisator*innen und Gruppenförderer, sie vermitteln Know-How, zeigen Wege auf und sind Vorbilder. Um dafür gut vorbereitet zu sein, werden die D-Scouts selbst gut unterstützt:

Alle D-Scouts bekommen ein solides Basis-Training mit Modulen zu Programm "mitWirkung!", zu Beteiligung, kommunalen Strukturen und allen oben genannten Gebieten. Zudem erfahren die D-Scouts während ihrer Tätigkeit Begleitung und Unterstützung – durch die Projektleitung und einen kollegialen Austausch. Klare Ansage: Kein D-Scout wird alleine gelassen.

Wer wird D-Scout und warum?

D-Scouts sind in der Regel junge Erwachsene, die Spaß und Interesse daran haben, mit jungen Menschen zu arbeiten.

Oft haben sie Vorerfahrungen, etwa als Jugendleiter*innen, nicht selten sind sie Student*innen im sozialen oder pädagogischen Bereich. Meist sind sie ehrenamtlich tätig und bekommen eine Aufwandsentschädigung, zuweilen sind hauptamtliche Fachkräfte als D-Scout tätig.
Für viele ist die D-Scout-Tätigkeit eine wertvolle Station ihrer Entwicklung: Sie sammeln konkrete Erfahrungen mit jungen Menschen, Projekten, Partizipation und Demokratie. Sie stellen sich Herausforderungen, planen und improvisieren, übernehmen Verantwortung und lernen sich selbst, ihre Grenzen und Potenziale besser kennen.

Ausbildung zum D-Scout

Die D-Scout-Ausbildung ist 2014 entwickelt worden und hat sich seither bewährt.
Bestandteile der D-Scout-Ausbildung sind:

  • Informationen zu "mitWirkung" - dem stadtweiten Programm für die Beteiligung von Jugendlichen und den politischen Strukturen in Essen und dem Bezirk VI
  • Wissen über das Jugendforum Zollverein und die Aufgaben eines D-Scouts
  • Grundlagen über Methoden der Beteiligung und Begleitung von Gruppen, Moderations- und Präsentationstechniken, Öffentlichkeitsarbeit und Projektmanagement
  • Umgang mit Konflikten, Herausforderungen und wenn man einmal nicht weiter weiß
  • die Grundhaltung, Jugendliche machen und die Gruppe entscheiden zu lassen

Das ist nicht wenig, aber das sind auch alles Dinge, die man immer wieder braucht - im Studium, im Leben, für die Arbeit.
Und D-Scouts erhalten nicht nur eine fundierte Ausbildung, sie werden auch begleitend unterstützt und gecoacht. Kein D-Scout wird alleine gelassen.

Wann kann ich einsteigen?

Das Jugendforum im 17 September 2021 ist eine ideale Gelegenheit, um als D-Scout einzusteigen und durchzustarten. Auf jeden Fall solltest Du Dir einen Termin schon mal ganz dick im Kalender eintragen:

2. - 4. Juli 2021
D-Scout-Blockseminar
Villa Froschloch

Es ist aber auf jeden Fall günstig, schon mal vorab in ein Gespräch zu gehen, um zu schauen, ob es für beide Seiten passt. Man kann auch offene Fragen klären und gleich checken, ob sich Deine Tätigkeit als D-Scout für das Studium anrechnen lässt, beispielsweise im Rahmen eines Praktikums. Weil bereits einiges an Vorbereitungen und Planungen läuft, kannst Du schon mal mitbekommen, wie es hier so läuft - und möglicherweise gibt es auch direkt etwas, wo Du konkret mitmachen willst.  

Hier erfährst Du mehr darüber, welche Aufgaben in der Aktivierungsphase, bei der Durchführung eines Jugendforums und bei der Begleitung der Projektgruppen anfallen.

Wertschätzung

Zertifizierung mitWirkung! und D-Scouts 2019 copyright Moritz Leick, Stadt Essen

Demokratie-Scouts erhalten zu Recht eine hohe Wertschätzung: Der Oberbürgermeister von Essen verleiht allen D-Scouts zusammen mit den mitWirker*innen und mitWirkung-Trainerinnen und -Trainern ein Zertifikat, das in einer feierlichen Zeremonie im Ratssaal der Stadt überreicht wird. Gerne stellen wir Dir auch ein Zeugnis für Deinen weiteren Lebensweg aus, das konkrete Auskunft über Dein Engagement, Dein erworbenes Wissen und Deine Tätigkeit als D-Scout gibt.

Seit 2014 sind 34 Demokratie-Scouts ausgebildet worden, waren im Jugendforum aktiv und haben Jugendliche bei der Umsetzung ihrer Ideen tatkräftig unterstützt.

 

Verbindliches und Finanzielles

Um als Demokratie-Scout tätig sein zu können, brauchst Du eine gute Grundlage.

Die Teilnahme an den Schulungen ist deshalb verbindlich. Die Ausbildung besteht aus dem Blockseminar vom 2. bis 4. Juli und zwei bis drei mehrstündigen workshops, die wir terminlich mit Euch abstimmen. Die Beteiligung an einer Aktion während der Aktivierungsphase sowie die Teilnahme an der Vorbereitung und Durchführung des Jugendforums gehört ebenfalls zum festen Programm.

Die Begleitung der Projektgruppen gestaltet Ihr in Abstimmung mit den Jugendlichen und der Projektleitung. Während der Umsetzungsphase habt Ihr die Möglichkeit, an dem kollegialen Austausch der D-Scouts teilzunehmen, bei Fragen ist die Projektleitung jederzeit für Euch da. Auf Wunsch gibt es Einzelcoaching und insgesamt genau die Unterstützung, die Ihr braucht.

Für Eure Tätigkeit als Demokratie-Scout bekommt Ihr eine Aufwandspauschale, Kosten entstehen Euch nicht.     

Du hast Fragen oder möchtest noch weitere Infos? Hier kannst Du Kontakt aufnehmen.

Bewirb Dich als Demokratie-Scout

Meine persönlichen Angaben

Geschlecht*

Ich bin erreichbar über

Mein aktueller Status

Nützlich, aber nicht vorausgesetzt ;-)

Führerschein für Autos
Fahrerfahrung mit Kleinbussen
Datenverarbeitung*